Nachhaltige Energie

Umweltfreundliches Heizen, sowie Energie aus erneuerbaren Energien zu nutzen, geht uns alle an. Deshalb macht es Sinn, sein Eigenheim entsprechend ökologisch auszurichten. Neben der Einsparung des Treibhausgases CO2 und der Senkung des Verbrauchs von fossilen Brennstoffen, sind viele Lösungen auch eine echte Kostenersparnis für den eigenen Geldbeutel. Vor allem aber wird man in gewisser Weise unabhängig von den örtlichen Energieversorgern.

Auch wenn momentan die Diskussion über Förderungen von Solaranlagen und weiteren Ideen für umweltfreundliches Wirtschaften entfacht sind, sollte man sich als umweltbewusster Bürger nicht zurückhalten. Vielmehr gilt es jetzt die Weichen für die Zukunft zu stellen. Bereits jetzt sind ökologische Immobilien der Renner auf dem entsprechenden Immobilienmarkt. Jeder kann etwas dazu beitragen, um die negativen Umwelteinflüsse zu verringern.

Diese Seite soll über die grundlegende Technik und den möglichen Sinn einer privaten Installation aufklären. Vor allem soll sie aber zeigen, welche Anforderungen und Bedingungen erfüllt sein müssen um die entsprechende Technik installieren und nutzen zu können. Schließlich sind einige Immobilien und Standorte nicht immer geeignet für einen umweltfreundlichen Umbau.

Auch wenn die Regierung und die Industrie mit großen Versprechen und dem entsprechenden Verantwortungsbewusstsein der Bürger wirbt, sollte man vorher den Kosten-/Nutzenfaktor abwägen können. Schließlich ist eine Installation einer umweltfreundlichen Anlage erst einmal mit Investitionen und zusätzlichem Verbrauch an Energien verbunden. Oftmals macht es deshalb mehr Sinn, eine Anlage im Verbund zu betreiben, als eigenständig tätig zu werden. Dennoch muss jeder selbst die Initiative ergreifen und den Willen für ökologisches Leben besitzen.